www.urs-beeler.ch

Navigation: [ Startseite ] [ Vorgeschichte ]
[ 2005 ] [ 2006 ] [ 2007 ] [ 2008 ] [ 2009 ] [ 2010 ]
[ 2011 ] [ 2012 ] [ 2013 ] [ 2014 ] [ 2015 ] [ 2016 ]

Mein Kampf für MCS-gerechten Wohnraum

Die Fb Ingenbohl kürzt bei Bedürftigen situationsbedingte Leistungen, wo sie nur kann - gleichzeitig subventioniert sie millionenschwere Architekten (Freitag Architekten, Brunnen) und Rechtsanwälte (Kessler, Wassmer & Giacomini, Schwyz)
Wieviel verdient ein Rechtsanwalt an einem Bedürftigenfall pro Stunde?

aloiskesslergross

Hat einen lukrativen Auftrag von der Fürsorgebehörde Ingenbohl erhalten und allen Grund zum gut gelaunt sein: RA lic. jur. Alois Kessler, Seniorpartner der Anwaltskanzlei Kessler, Wassmer und Giacomini, Schwyz.

An jeder notierten Stunde "Arbeit" mit dem "Fall Beeler" verdient RA lic. jur. Alois Kessler mindestens Fr. 180.- (Behördentarif ca. Fr. 250.- fett in Klammern).
Das sind bei:
10 Stunden = Fr. 1'800.-- (Fr. 2'500.--)
100 Stunden = Fr. 18'000.-- (Fr. 25'000.--)
1'000 Stunden = Fr. 180'000.-- (Fr. 250'000.--)
10'000 Stunden = Fr. 1'800'000.-- = Fr. 1,8 Mio. ( Fr. 2,5 Mio.)
Rechtsanwalt Kessler ist bereits Vermögensmillionär und verfügt über ein (konservativ geschätztes) jährliches Einkommen von rund 1/4 Mio. Franken.

Lic. jur. Alois Kessler ist jedoch nicht der einzige Millionär, welche die Fb Ingenbohl finanziell unterstützt. Die Freitag Architekten, Brunnen, sind die reichsten Architekten des Talkessels Schwyz - auch sie wurden bereits von der Fb Ingenbohl mit Aufträgen finanziell unterstützt.

 
wieviel90euro

Neu mit Anwalt-Honorar-Rechner!






Der Std.-Honorar-Minimalansatz eines Anwalts beträgt Fr. 180.-. Multiplizieren Sie ihn mit der Anzahl x Stunden.

Fr.
180.-/
Std.

Mein Kampf für MCS-gerechten Wohnraum