www.urs-beeler.ch

Navigation: [ Startseite ] [ Vorgeschichte ]
[ 2005 ] [ 2006 ] [ 2007 ] [ 2008 ] [ 2009 ] [ 2010 ]
[ 2011 ] [ 2012 ] [ 2013 ] [ 2014 ] [ 2015 ] [ 2016 ]

Mein Kampf für MCS-gerechten Wohnraum

Monats-Übersicht Juli 2008

terraactivaetherischeoele

Datum

Inhalt

1. Juli 2008:

Dokumentennachreichung an den Regierungsrat des Kantons Schwyz in Sachen VB 180/2008 vom 20.6.08, mit Anmerkungen in Rot, (Dokumentennachreichung an den Regierungsrat betr. VB 180/2008 / 1.7.08, PDF 1,5 MB)

3. Juli 2008:

Schertenleib bestätigt die Anträge an die Fb Ingenbohl vom 25.6.08. Diese würden an der nächsten Sitzung behandelt und in Form eines anfechtbaren Beschlusses zugestellt, (Schertenleib bestätigt Anträge vom 25.6.08 / 3.7.08, PDF 1,7 MB)

7. Juli 2008:

Die Bezahlung der 2. Rate im Betrag von Fr. 587.- am 7.7.08 für die neue FUST Novamatic WA 1268.3 aqua stop, (2. Rate für FUST Novamatic WA 1268.3 aqau stop / 7.7.08, PDF 1,8 MB)

7. Juli 2008:

Von diesem Fall VB 180/2008 können Anwälte wie auch sich in einer ähnlichen Lage befindliche Sozialhilfeempfänger betr. Know How profitieren.
Die Bezahlung einer Ersatzwaschmaschine, eines Reparaturkostenvoranschlag, von Encasing-Bezügen etc, gehört normalerweise zum normalen Tagesgeschäft von Sozialhilfebehörden. Nicht so in der Gemeinde Ingenbohl!
Weil die korrupte Fb Ingenbohl standardmässig praktisch immer alle Eingaben/Anträge abweist, auf denen der Name "Urs Beeler" als Absender steht, entsteht umso mehr Aufwand beim Rechts- und Beschwerdedienst des Kantons Schwyz.
Die Vernehmlassung der Fb Ingenbohl vom 4.7.08: Darin werden zwei Tricks zum Besten gegeben: 1. versucht die Fb Ingenbohl, zu zahlende situationsbedingte Leistungen widerrechtlich mit dem Angebot eines Darlehensvertrags zu umgehen.
Mit Trick Nr. 2, es sei ein "neues medizinisches Gutachten notwendig" (obschon alle medizinisch relevanten Fakten bekannt sind!), gelingt es der Fb Ingenbohl, sich über 1 1/2 Jahre um die Auszahlung von nicht-kassenpflichtiger Medikamente, Encasing-Bezügen etc. zu drücken, mit Anmerkungen in Rot, (Vernehmlassung der Fürsorgebehörde Ingenbohl vom 4.7.08 / 7.7.08
, PDF 5,6 MB)

9. Juli 2008:

Die christlich-soziale CSS-Versicherung will nur "gute Risiken" versichern. Bestätigung der Ablehnung für eine Zusatzversicherung nach VVG, mit Anmerkungen in Rot, (Absage der CSS-Versicherung für eine Zusatzversicherung nach VVG / 9.7.08, PDF 2,4 MB)

9. Juli 2008:

Gemeinde Schwyz: Gesuch an RR um Fristverlängerung in Sachen VB 177/2008 (Oertliche Zuständigkeit), (Gemeinde Schwyz an RR - Fristverlängerungsgesuch in Sachen VB 177/2008 / 9.7.08, PDF 1,9 MB)

9. Juli 2008:

Offerte Reichlin Züglete + Transporte GmbH, Seewen, Fr. 1'667.80, (xy, PDF 1,5 MB)

11. Juli 2008:

Rezept von Dr. med. Patrik Welt, Schwyz, für Optiderm F Creme 100 g, mit Anmerkungen in Rot, (Rezept Dr. med. Patrik Welti für Optiderm F / 11.7.08, PDF 188 KB)

14. Juli 2008:

Statt endlich für festen MCS-gerechten Wohnraum zu sorgen, fabriziert die Fb Ingenbohl eine zeitverzögernde Alibiübung, um ja weiter nichts in der Lösung selbst tun zu müssen
Fragenkatalog der Fb Ingenbohl an die Dermatologische Klinik des UniversitätsSpitals Zürich, mit Anmerkungen in Rot, (Fragenkatalog an die Dermatologische Universitätsklinik Zürich / 14.7.08, PDF 4,3 MB)

15. Juli 2008:

Rechnung Reichlin Züglete + Transporte GmbH, Seewen, Fr. 1'501.--, (Rechnung Reichlin Züglete + Transporte GmbH Seewen / 15.7.08, PDF 796 KB)

22. Juli 2008:

Die Bezahlung der 2. Rate im Betrag von Fr. 587.- für die neue FUST Novamatic WA 1268.3 aqua stop bis am 22.7.08, (2. FUST-Rate zahlbar bis 22.7.08 / 22.7.08, PDF 3,7 MB)

23. Juli 2008:

Rechnungen betr. der Fehlersuche an einer Waschmaschine sind eigentlich klassische situationsbedingte Leistungen, welche zum normalen Tagesgeschäft einer Fürsorgebehörde gehörten und problemlos übernommen werden. Nicht so bei der Fb Ingenbohl! Hier sollen - im Gegensatz zu allen anderen Kantonen in diesem Land - solche zwingend notwendigen Ausgaben zu Lasten des Grundbedarfs gehen.
Im Gegensatz dazu werden interessanterweise Fr. 300.- für eine kleine Stereoanalge bewilligt.
Fürsorgebeschluss Nr. 2 vom 16. Juli 2008, (Fürsorgebeschluss Nr. 2 der Fb Ingenbohl vom 16. Juli 2008 / 23.7.08, PDF 7,8 MB)
Sie werden später nachlesen können, wie diese Aushebelung situationsbedingter Leistungen von höheren Instanzen in korrupter, rechtsbeugender Weise geschützt wird!

28. Juli 2008:

Mitteilung betr. der Entbindung von der Schweigepflicht, mit Anmerkungen in Rot, (Entbindung von der Schweigepflicht / 28.7.08, PDF 1,5 MB)

31. Juli 2008:

Vollmacht zur Erstellung eines medizinischen Gutachtens bei der Dermatologischen Klinik des UniversitätsSpitals Zürich, mit Anmerkungen in Rot, (Vollmacht zur Erstellung eines medizinischen Gutachtens / 31.7.08, PDF 516 KB)

schafvordempc
Mein Kampf für MCS-gerechten Wohnraum