www.urs-beeler.ch

Navigation: [ Startseite ] [ Vorgeschichte ]
[ 2005 ] [ 2006 ] [ 2007 ] [ 2008 ] [ 2009 ] [ 2010 ]
[ 2011 ] [ 2012 ] [ 2013 ] [ 2014 ] [ 2015 ] [ 2016 ]

Mein Kampf für MCS-gerechten Wohnraum

Monats-Übersicht Juli 2009

mergimundbenelli1

Mergim und Benelli.

Datum

Inhalt


1. Juli 2009:

Gegenstand: Kostenübernahme für ein Ersatz-Laptop
Verfügung Nr.
218 der Fürsorgebehörde Ingenbohl vom 25. Juni 2009 mit Anmerkungen in Rot, (FBIB Nr. 218 / 25.6.09, PDF 868 KB)


14. Juli 2009:

Gegenstand: Kostenübernahme für ein Ersatz-Laptop
Beschwerde gegen die Verfügung Nr. 218 der Fürsorgebehörde Ingenbohl vom 25. Juni 2009 (Versand 1. Juli 2009
)
Die Originaleingabe inkl. Beilagen, mit Anmerkungen in Rot, (Beschwerde gegen den Beschluss der Fürsorgebehörde Ingenbohl vom 25.6.09 / 14.7.09, PDF 11,4 MB)


15. Juli 2009:

Gegenstand: Kostenübernahme für ein Ersatz-Laptop
Sicherheitsdepartement Verfügung vom 15.7.09 in Sachen VB 190/2009, (Verfügung Sicherheitsdepartement / 15.7.09, PDF 212 KB)



23. Juli 2009:

Gegenstand: Übernahme Wohnkosten, nicht-kassenpflichtige Medikamente, hälftige Kostenübernahme für einen allergendichten Matratzenbezug gemäss BGE 8C_132/2009
Verfügung Nr. 238 der Fürsorgebehörde Ingenbohl vom 23. Juli 2009 mit Anmerkungen in Rot, (FBIB Nr. 238 / 23.7.09, PDF 8,9 MB)


30. Juli 2009:

Gegenstand: Kostenübernahme für ein Ersatz-Laptop
VB 190/2009 Mitteilung Rechts- und Beschwerdedienst - Vernehmlassung der Fürsorgebehörde Ingenbohl vom 29. Juli 2009 mit Anmerkungen in Rot, (Vernehmlassung FbI in Sachen VB 190/2009 / 29.7.09, PDF 1,8 MB)



30. Juli 2009:

Dies ist nicht kurios, sondern positiv: Neue Einwohner werden in der Gemeinde Ingenbohl mit einem Neuzuzüger-Apéro begrüsst
Doch das ist etwas kurios: Während 2 Jahren schikanieren und dann eine Einladung zu einem Neuzuzüger-Apéro (Neuzuzüger-Apéro / 30.7.09, PDF
324 KB)

Zwischen Behörden- und Justizwillkür etwas Humor

30. Juli 2009:

Sozialhilfe ist auch ein Thema im Nachbarland Deutschland
Der deutsche Finanzminister Wolfgang Schäuble ist rund um die Uhr mit dem ewigen Kampf gegen die Finanzkrise beschäftigt. Zeit für intensive Interviews bleibt da kaum. Studio Richling gelang ein Exklusiv-Interview in den Katakomben des Ministeriums.
Nicht nur in der Schweiz, auch in Deutschland muss bei den sozial Schwachen gespart werden.


 

fredyhinzhomepage_abghad
Mein Kampf für MCS-gerechten Wohnraum