www.urs-beeler.ch

Navigation: [ Startseite ] [ Vorgeschichte ]
[ 2005 ] [ 2006 ] [ 2007 ] [ 2008 ] [ 2009 ] [ 2010 ]
[ 2011 ] [ 2012 ] [ 2013 ] [ 2014 ] [ 2015 ] [ 2016 ]

Mein Kampf für MCS-gerechten Wohnraum

Monats-Übersicht Mai 2009

enkeltrick

Der Enkel-Trick.

Datum

Inhalt


29. Mai 2009:

Gegenstand: MCS-gerechter Wohnraum
Die einzige, die in der Gemeinde Ingenbohl innerhalb von über 20 Monaten etwas Positives betr. MCS-gerechtem Wohnraum beigetragen hat, ist Sozialarbeiterin Eliane Haas.
Die Fürsorgebehörde Ingenbohl selbst kann man vergessen. Ihre Politik besteht nicht in einer Lösung des MCS-Wohnproblems, sondern stumpfsinniger Kostenabwehr und nichtsbringenden Alibi-Leerlaufübung, ganz nach dem grossen politischen, pardon juristischen Sozialverweigerungsvorbild an der Kollegiumstrasse 28 in Schwyz, dem Schwyzer Verwaltungsgericht.
Doch freuen wir uns daran, dass es unter all den Heuchlern, Falschen und Verlogenen in Behörden und Justiz auch immer wieder positiv gesinnte Menschen gibt. Das Empfehlungsschreiben von Sozialarbeiterin Frau Eliane Haas, (Empfehlungsschreiben Eliane Haas für das MCS-Projekt / 29.5.09, PDF 312 KB)

zitatnelsonmandelaueberpalaestina
Mein Kampf für MCS-gerechten Wohnraum