www.urs-beeler.ch

Navigation: [ Startseite ] [ Vorgeschichte ]
[ 2005 ] [ 2006 ] [ 2007 ] [ 2008 ] [ 2009 ] [ 2010 ]
[ 2011 ] [ 2012 ] [ 2013 ] [ 2014 ] [ 2015 ] [ 2016 ]

Mein Kampf für MCS-gerechten Wohnraum

Monats-Übersicht November 2010

gianfrancobenellifuerrechtekaempfen

Datum

Inhalt

6. November 2010:

Thema: Wirtschaftliche Hilfe
Antwort auf Schertenleibs Schreiben vom 5.11.10 - Anforderung einer anfechtbaren Verfügung, mit Anmerkungen in Rot, (Antwort auf Schertenleibs Schreiben vom 5.11.10 und Anträge / 6.11.10, PDF 11,4 MB).


7. November 2010:

Thema: Wirtschaftliche Hilfe
Wie begegnet man behördlicher Heuchelei, Dummheit, Beschränktheit und negativer Gesinnung? Mit einer "Gesprächsbereitschafts- und Mitwirkungspflicht-Offensive", mit Anmerkungen in Rot, (Anträge betr. Kostenübernahme Miet-Provisorium und mehr / 7.11.10, PDF 10,9 MB).


8. November 2010:

Thema: Wirtschaftliche Hilfe
Weitere Anträge (Deutschkurs, Budget-Neuberechnung, IZU) an die Fb Ingenbohl, mit Anmerkungen in Rot, (Weitere Anträge an die Fb Ingenbohl / 8.11.10, PDF 7,5 MB).


8. November 2010:

Gegenstand: Schadenwehrersatzabgabe
Ein HISTORISCHER SIEG (VGE II 2010 85) vor dem Schwyzer Verwaltungsgericht in der Frage, ob die Gemeinde Ingenbohl von IV-Rentnerinnen und IV-Rentnern Schadenwehrersatzabgaben (Feuerwehrersatzpflicht) einfordern darf, mit Anmerkungen in Rot, (VGE II 2010 85 (Urteil betr. Schadenwehrersatzabgabe / Feuerwehrersatzpflicht) vom 20.10.10 / 8.11.10, PDF 16,2 MB).
Für einmal ein sachlich gefällter Entscheid des Verwaltungsgerichts des Kantons Schwyz. Es stellt sich die Frage: Konnte Urs Beeler ausnahmsweise und vielleicht nicht zuletzt deshalb diesen juristischen Erfolg verbuchen, weil der Präsident des Gerichts bei diesem Beschwerdeentscheid gar nicht beteiligt war?
Die Verfahrenskosten von Fr. 600.- für diesen Entscheid muss die Gemeinde Ingenbohl tragen. Bereits im Urteil der Vorinstanz (RRB Nr. 799 vom 10.8.10) wurden der betr. Gemeinde Fr. 500.- Verfahrenskosten auferlegt.
Weder die "Prawda der Urschweiz" noch die "Neue Schwyzer Zeitung" berichteten über diesen Entscheid. Das ist typisch für diese behörden- bzw. regimehörigen Medien. Wie übrigens auch die Tatsache, dass der "Bote der Urschweiz" in der Regel nur dann zur Stelle ist, wenn er vermeintlich glaubt, etwas Negatives über Urs Beeler schreiben zu können.


11. November 2010:

Thema: Schaffung von MCS-gerechtem Wohnraum
Helfen Sie mit 1/1000 Ihres Einkommens und Vermögens MCS-gerechten Wohnraum in Brunnen zu schaffen
Im Kanton Schwyz gibt es bis heute keinen festen MCS-gerechten Wohnraum – also muss er realisiert werden!
- Was ist MCS? – Das MCS-Projekt (Projektbeschrieb),
(Beschrieb MCS-Wohnprojekt Brunnen / 11.11.10, PDF 84 KB)
- Das "MCS-Modul" - kostengünstig und schadstofffrei, (Das MCS-Modul / 11.11.10
, PDF 1'012 KB)
- Empfehlungsschreiben von Regierungsrat Peter Reuteler, Vorsteher des Sicherheitsdepartements des Kantons Schwyz, für das MCS-Wohnprojekt Brunnen, (Empfehlungsschreiben von Regierungsrat Reuteler für MCS-Projekt Brunnen / 11.11.10
, PDF 436 KB)


19. November 2010:

Thema: Wirtschaftliche Hilfe - Leistungskürzungen und deren Verhältnismässigkeit
Mit allem, was sie haben, versuchen Fb Ingenbohl/Sozialberatung Ingenbohl verzweifelt, einen angeblichen "Verstoss gegen die Mitwirkungspflicht" unterjubeln zu können. Beelers Antwort an die Sozialberatung Ingenbohl, mit Anmerk. in Rot, (Antwortschreiben an Rico Baumann, Sozialberatung Ingenbohl / 19.11.10, PDF 1,5 MB).


23. November 2010:

Thema: Spendensammlung für das MCS-Pionierprojekt
Mit der Realisierung des MCS-Pionierprojekts Brunnen könnten nach über 6 Jahren behördlichem Leerlauf sämtliche Probleme AUF EINEN SCHLAG gelöst werden!
Josias Clavadetscher, Chefredaktor des "Bote der Urschweiz, meldet sich mit Fragen - Urs Beeler antwortet
Artikel dazu im "Bote der Urschweiz", mit Anmerkungen in Rot, (Bote der Urschweiz: "Urs Beeler ist zurück: Bettelbriefe mit vertraulichen Steuerdaten verschickt" / 23.11.10, PDF 360 KB).


25. November 2010:

Thema: Nur nicht das sehen, um was es geht
Der "Bote der Urschweiz" hat nach Jahren immer noch nichts dazu gelernt: Statt nach einem "Behördenleck" würde man gescheiter nach festem MCS-gerechtem Wohnraum suchen! Mit Anmerk. in Rot, (Bote der Urschweiz: "Steuerverwaltung sucht Empfänger" / 25.11.10, PDF 328 KB).


25. November 2010:

Thema: Von Schwyzer Steuerdaten und dem Kampf für MCS-gerechten Wohnraum
Für einmal ein informativer und gar nicht so schlechter journalistischer Beitrag im "Bote der Urschweiz", mit Anmerkungen in Rot, (Bote der Urschweiz: "Steuerverwaltung sucht Betroffene" / 25.11.10, PDF 472 KB).


25. November 2010:

Thema: Wodurch unterscheiden sich Spenden- von Bettelaktionen?
Wenn Urs Beeler eine Spendenaktion für das MCS-Pionierprojekt durchführt, heisst dies im "Bote"-Jargon abschätzig "Bettelaktion" - führt hingegen der "Bote der Urschweiz" dasselbe durch, heisst es "Spendenaktion". Worin liegt der Unterschied? Mit Anmerk. in Rot, ("Bote"-Almosen-Aktion für Bedürftige: "Wieviel spenden Sie, Herr Triner?" / 26.11.10, PDF 320 KB).


26. November 2010:

Thema: Medienecho bezüglich Spendenaktion für MCS-Wohnprojekt
Beitrag von Journalist Erwin Haas im Tages-Anzeiger, mit Anmerkungen in Rot, (Tages-Anzeiger: "Allergiker legt sich quer" / 26.11.10, PDF 656 KB).


29. November 2010:

Thema: Schwyz verliert seine Unschuld
Die Hl. Römisch-kath. Kirche zählt Geiz zu den 7 Todsünden. Im nachfolgenden Link erfahren Sie, wofür 1/1'000 des Einkommens und Vermögens von Geschäftsleuten/Privatpersonen investiert werden sollen
Anmerkung: Es werden in den nächsten Wochen weitere Adressen und Steuerdaten publiziert bis auch im Kt. Schwyz (wie im Nachbarkanton ZH) die Realisierung eines MCS-Wohnprojekts Gehör und finanzielle Unterstützung findet.

arielwaschmittelalstestsieger
botewiesozialhilfeempfaengerverschwiegen
Mein Kampf für MCS-gerechten Wohnraum